Das sind wir

mein Mann Oliver, ich, unsere Havaneser Ivan, unser süßer Zausel Neeka und unsere wilde hübsche Umi.

Wir leben in einem Dorf mitten im Saarland, in der Nähe von Saarbrücken. Zusammen mit unseren Hunden bewohnen wir ein kleines Haus mit idyllischem Garten, in dem wir uns immer über Besuch von Freunden und Familie freuen.

Unsere Hunde bilden mit den Berner Sennenhunden meiner Freundin Susi zusammen ein großes Rudel.

Die Welpen wachsen als Teil unserer Familie auf. Wir legen großen Wert auf frühe Sozialisierung, Umweltgewöhnung und artgerechte Haltung. Denn auch Kleinhunde müssen erzogen werden und sollten auf jeden Fall ihrem Naturell entsprechend gefordert und gefördert werden.

Schon immer liebte ich Tiere über alles und hatte selbst im Laufe der Jahre weisse Mäuse, Zwergkaninchen, Katzen, Katzenbabys, Hühner, Gänse und später natürlich auch Hunde. Mein erster eigener Hund war meine Husky-Hündin Saska, mit der ich mich sehr viel sportlich betätigte. Um nicht als Einzelhund zu leben, bekam sie von unserer Mix-Hündin Samy Gesellschaft. Danach kam unser Border Collie Silas zu uns. In der Zwischenzeit war ich bei einigen Geburten meiner Katzen dabei, was für mich unvergessliche Erlebnisse und kleine Wunder waren. Für mich war klar, dass ich eines Tages eine eigene kleine Zucht haben werde.

Ein kleiner Hund sollte es werden, der robust ist, mit dem ich trotzdem weiter Hundesport machen kann, der aber auch zu den Großen passt. Da bin ich auf meinen süßen, lustigen Ivan gestoßen und war vom ersten Augenblick an vom Havaneser verzaubert. Ich habe mich fortan sehr viel und intensiv mit der Rasse beschäftigt. Mit unserm zweiten Havaneser, unserem hübschen Bolle, wollten wir nun mit der Zucht dieser einmaligen Rasse beginnen.

Bolle sollte unser Deckrüde werden. Doch das Schicksal meinte es anders mit uns. Wegen eines tragischen Unfalles musste uns Bolle viel zu früh verlassen. Stattdessen wurden uns zwei hübsche Hündinnen beschert, so dass letztendlich alles Formen annehmen kann.